Arrow
Lange Heimkehr
13:00 – 17:00 Uhr

Lange Heimkehr

Frastanz
10.3.2022
30.6.2022
/
13:00 – 17:00 Uhr
/
Vorarlberger Museumswelt

Veranstaltungsort: Vorarlberger Museumswelt

Vom Schaffen und Machen einer mutigen Frau:
Katharina Wiederin 1874-1944
Zwei Generationen. Zwei Nationen. Zwei Kriege. EINE Heimat.

Führungen sind jederzeit möglich.
Eintritt frei!

Die Quelle für diese Ausstellung ist ein seltener Familienschatz aus Österreich: Artefakte, Dokumente, Fotos und 260 private Briefe aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert, bereichert durch Berichte von Zeitzeugen.

Viele wandern um 1900 aus den Tälern des Montafons aus, aber nur Wenige wagen sich bis ins ferne Paris. Katharina und Otto Dönz bauen sich dort ein Leben auf. Im Ersten Weltkrieg werden sie – die Ausländer – mit ihren vier Kindern für fünf Jahre in französischen Lagern interniert. Doch sie kehren zurück nach Paris und bauen alles wieder auf. Bald droht der Zweite Weltkrieg: Ein Sohn muss in der französischen Armée kämpfen und sein Bruder in der Deutschen Wehrmacht. Es beginnt ein Kampf ums Überleben im Montafon, in Paris und von der Maginot-Linie bis kurz vor Moskau. Als der Krieg endlich endet, sucht die Familie den Frieden in der Heimat.

Die Ausstellung zeigt anhand der bewegten Lebensgeschichte von Katharina Wiederin (verh. Dönz) ein Frauenschicksal der besonderen Art, eingebettet in den historischen regionalen und globalen Kontext.Zu sehen sind außerdem originale Briefe, Dokumente und Artefakte. Eine online-Landkarte als "Museum daheim" bietet die Möglichkeit, auf einer interaktiven Landkarte die Stationen mitzuerleben und sich andhand von Fotos und Dokumenten tief in die damalige Zeit hinein zu versetzen. Die Ausstellung basiert auf dem neuen Montafon-Roman von Sabine Grohs.Vernissage: 10. März 2022Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Vorarlberger Museumswelt geöffnet: mittwochs & samstags 13:00-17:00 Uhr

Vorarlberger Museumswelt

Die Vorarlberger Museumswelt ist eine Dachorganisation verschiedener Museen und Museumsvereine und präsentiert die Objekte in den Räumlichkeiten der früheren Textilwerke Ganahl, heute Energiefabrik an der Samina, in Frastanz. Unsere Museen und Ausstellungen: Elektromuseum Landesfeuerwehrmuseum Vorarlberger Jagdmuseum Rettungsmuseum Tabakmuseum Grammophonicum Museumskino Foto- und Filmmuseum Die Vorarlberger Museumswelt vereint derzeit sechs Museen unter einem Dach. Auf 2500 m2 Ausstellungsfläche können Sie ein Elektromuseum, das Landesfeuerwehrmuseum, das Vorarlberger Jagdmuseum, ein Rettungsmuseum, das Tabakmuseum und das Grammophonicum besichtigen. Und neu auch ein Museumskino. Geschichte: Der Anstoß zur Errichtung eines Vorarlberger Museumszentrums in Frastanz geht auf eine Reihe von Ideen, Initiativen und Kooperationen zurück. Zunächst einmal bedurfte das vom "Museumsverein E-Werke Frastanz" initiierte und seit 1998 bestehende Elektrotechnische Museum einer räumlichen Erweiterung. Nachdem der Vorarlberger Landesfeuerwehrverband ebenfalls einen Standort für ein Feuerwehrmuseum suchte, lag es nahe die beiden Projekte miteinander zu verbinden. In weiterer Folge bekundete die Führung des Hohenemser Rettungsmuseums Interesse an einer Kooperation. Aus diesen Kooperationen entstand in der Energiefabrik an der Samina die Vorarlberger Museumswelt als Dachorganisation der einzelnen Museumsvereine. In späterer Folge kam das Vorarlberger Jagdmuseum, das Tabakmuseum der Marktgemeinde Frastanz und neu das Grammophonicum, eine beeindruckende Sammlung von seltenen Phonographen und Grammophonen dazu. Bereis realisiert als Teil des Foto- und Filmmuseums ist das Museumskino.

A cute hedgehog curled into a ball.FacebookInstagramSpotifyYoutubePinterest
Arrow
Lange Heimkehr
13:00 – 17:00 Uhr

Lange Heimkehr

Frastanz
Mar 10
/
13:00 – 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Vorarlberger Museumswelt

Vom Schaffen und Machen einer mutigen Frau:
Katharina Wiederin 1874-1944
Zwei Generationen. Zwei Nationen. Zwei Kriege. EINE Heimat.

Führungen sind jederzeit möglich.
Eintritt frei!

Die Quelle für diese Ausstellung ist ein seltener Familienschatz aus Österreich: Artefakte, Dokumente, Fotos und 260 private Briefe aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert, bereichert durch Berichte von Zeitzeugen.

Viele wandern um 1900 aus den Tälern des Montafons aus, aber nur Wenige wagen sich bis ins ferne Paris. Katharina und Otto Dönz bauen sich dort ein Leben auf. Im Ersten Weltkrieg werden sie – die Ausländer – mit ihren vier Kindern für fünf Jahre in französischen Lagern interniert. Doch sie kehren zurück nach Paris und bauen alles wieder auf. Bald droht der Zweite Weltkrieg: Ein Sohn muss in der französischen Armée kämpfen und sein Bruder in der Deutschen Wehrmacht. Es beginnt ein Kampf ums Überleben im Montafon, in Paris und von der Maginot-Linie bis kurz vor Moskau. Als der Krieg endlich endet, sucht die Familie den Frieden in der Heimat.

Die Ausstellung zeigt anhand der bewegten Lebensgeschichte von Katharina Wiederin (verh. Dönz) ein Frauenschicksal der besonderen Art, eingebettet in den historischen regionalen und globalen Kontext.Zu sehen sind außerdem originale Briefe, Dokumente und Artefakte. Eine online-Landkarte als "Museum daheim" bietet die Möglichkeit, auf einer interaktiven Landkarte die Stationen mitzuerleben und sich andhand von Fotos und Dokumenten tief in die damalige Zeit hinein zu versetzen. Die Ausstellung basiert auf dem neuen Montafon-Roman von Sabine Grohs.Vernissage: 10. März 2022Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Vorarlberger Museumswelt geöffnet: mittwochs & samstags 13:00-17:00 Uhr

Vorarlberger Museumswelt

Die Vorarlberger Museumswelt ist eine Dachorganisation verschiedener Museen und Museumsvereine und präsentiert die Objekte in den Räumlichkeiten der früheren Textilwerke Ganahl, heute Energiefabrik an der Samina, in Frastanz. Unsere Museen und Ausstellungen: Elektromuseum Landesfeuerwehrmuseum Vorarlberger Jagdmuseum Rettungsmuseum Tabakmuseum Grammophonicum Museumskino Foto- und Filmmuseum Die Vorarlberger Museumswelt vereint derzeit sechs Museen unter einem Dach. Auf 2500 m2 Ausstellungsfläche können Sie ein Elektromuseum, das Landesfeuerwehrmuseum, das Vorarlberger Jagdmuseum, ein Rettungsmuseum, das Tabakmuseum und das Grammophonicum besichtigen. Und neu auch ein Museumskino. Geschichte: Der Anstoß zur Errichtung eines Vorarlberger Museumszentrums in Frastanz geht auf eine Reihe von Ideen, Initiativen und Kooperationen zurück. Zunächst einmal bedurfte das vom "Museumsverein E-Werke Frastanz" initiierte und seit 1998 bestehende Elektrotechnische Museum einer räumlichen Erweiterung. Nachdem der Vorarlberger Landesfeuerwehrverband ebenfalls einen Standort für ein Feuerwehrmuseum suchte, lag es nahe die beiden Projekte miteinander zu verbinden. In weiterer Folge bekundete die Führung des Hohenemser Rettungsmuseums Interesse an einer Kooperation. Aus diesen Kooperationen entstand in der Energiefabrik an der Samina die Vorarlberger Museumswelt als Dachorganisation der einzelnen Museumsvereine. In späterer Folge kam das Vorarlberger Jagdmuseum, das Tabakmuseum der Marktgemeinde Frastanz und neu das Grammophonicum, eine beeindruckende Sammlung von seltenen Phonographen und Grammophonen dazu. Bereis realisiert als Teil des Foto- und Filmmuseums ist das Museumskino.

TwitterFacebookInstagramSpotifyYoutubePinterest